Bauernregeln, Wetterregeln, Lostage, Weisheiten, Wetter

Unser kostenloser Service
Ihre eigene Wetterstation - selbstgemacht
Zurück zur Startseite
Banner | Quiz | Links | Kontakt | Impressum | FAQ | Service | Gästebuch


Startseite

Bauernregeln
Wetterregeln
Weisheiten
Feiertage

Natur & Pflanzen
Tiere & Vieh
Essen & Trinken
Kirche & Teufel

Lostage
Jan., Feb., Mär., Apr., Mai, Jun., Jul., Aug., Sep., Okt., Nov., Dez.

Jahreszeiten
Monate
100jähr.Kalender
Eine Fuhre Mist
Bauernwitze

Eisheilige
Schafskälte
Siebenschläfer
Hundstage
Altweibersommer
Rauhnächte

Wetterkunde
Wetterprognosen
Wetterzeichen
Wolkenbilder

Bauernjahr
Bauernküche
Das Kuhkatapult

Testen Sie das verrückte Kuhspiel.

Standpunkt: Feiertage


Die Feiertage übers Jahr
 Drucken
Palmsonntag
Ist der Palmsonntag ein heiterer Tag, für den Sommer ein gutes Zeichen sein mag.
Wenn's den Buben auf die Palmbesen schneit, so regnet's an Ostern der Jungfrau auf die Kränze.
Kommen am Palmtage die Palmen trocken nach Haus, so kommen die Garben trocken in die Scheuer.
Karfreitag
Am Gründonnerstag und Karfreitag Regen, gibt selten Erntesegen.
Wenn ein Karfreitag Regen war, folgt trocknes, aber fruchtbares Jahr.
Karfreitag Sonnenschein - bringt uns reiche Ernte ein.
Wenn es an Karfreitag regnet,gibt es den ganzen Sommer über große Trockenheit.
Wie der Wind ist am Karfreitag, wird er sein das ganze Jahr.
Wenn's dem Herrn ins Grab regnet, so gibt's einen trockenen Sommer.
Die Eier, welche die Hühner am Karfreitag legen, sind die stärksten.
Kälber, am Karfreitag geworfen, gedeihen nicht.
Wer nur am Karfreitag isst, befreit von Flüss' und Plagen ist.
Ostern
Osterregen bringt magere Kost, Ostersonne fette und reichliche.
Wenn's Ostern auch regnet am wingsten, so regnet's alle Sonntag bis Pfingsten.
Wenn's Ostern regnet, ist die Erde den ganzen Sommer über durstig.
Ein Wind, der von Ostern bis Pfingsten regiert, im ganzen Jahr sich wenig verliert.
Wenn Ostern auf Georgi (23.4.) fällt, erwartet großes Weh die Welt.
Ostern im März verspricht ein gutes Brotjahr.
Wenn zu Ostern die Sonne scheint, sitzt der Bauer am Speicher und weint.
Pfingsten
Nasse Pfingsten, fette Weihnachten.
Pfingstregen gibt Weihsegen.
Wenn es zu Pfingsten regnet, regnet es sieben Sonntage hintereinander.
Zu Pfingsten gilt das Korn am mindsten.
Reife Erdbeeren um Pfingsten bringen ein gutes Weinjahr.
Allerheiligen
Bringt Allerheiligen einen Winter, so bringt Martini (11.11.) einen Sommer.
Ist's zu Allerheiligen rein, tritt noch Altweibersommer ein.
Um Allerheiligen kalt und klar, macht auf Weihnacht alles starr.
Schnee am Allerheiligen-Tag, selten langen liegen mag.
An Allerheiligen sitzt der Winter auf den Zweigen.
Wenn's an Allerheiligen schneit, halte deinen Pelz bereit.
Allerheiligen klar und helle, sitzt der Winter auf der Schwelle.
Allerheiligenreif macht den Winter stark und steif.
Weihnachten
Ist es Grün zur Weihnachtszeit, fällt der Schnee auf Ostereier.
Ist`s windig in den Weihnachtstagen, sollen viel Obst die Bäume tragen.
Ist die Weihnacht hell und klar, hofft man auf ein fruchtbar Jahr.
Steckt die Krähe zu Weihnacht im Klee, sitzt sie zu Ostern oft im Schnee.
Weihnachten klar, gutes Weinjahr.
Hängt zu Weihnacht Eis an den Weiden, kannst du zu Ostern Palmen schlagen.
Kommt weiße Weihnacht, der Winter lang und hart.
Auf windige Weihnachten folgt ein glückliches Jahr.

Tipp: Hier finden Sie unseren immerwährenden Bauernkalender.


© 2003- bauernregeln.net